Dackelige Events und Erfolge 2017 & 2018

14. und 15. Juli BHP Prüfung von Frodo und Florentine & Gipsy

Gestern hat Frodo BHP 1und 2 und 3  in Forst mit Bravour abgelegt, Richterin war Frau Krause-Hofstetter und Prüfungsleiter Jürgen Rausch

und heute haben die zwei Mädels gezeigt, was sie draufhaben….

Lauter strahlende Gewinner und und ein persönlicher Bericht von der Tagessiegerin Florentine:

Da war die BHP 2017 doch grad vorbei

…und ich hatte den Claude  doch noch sagen hören:

“ nach der BHP ist vor der BHP….“

 

Das hat das Frauchen wohl auch gehört und im April diesen Jahres  dann auch ernst genommen…Frauchen meinte nämlich zu Herrchen , dass am nächsten Sonntag um 9:00 Uhr das Training wieder losginge und sie Lust habe da wieder mit mir ,  „Flory  vom Caraberg“ hinzugehen, um „zu arbeiten“( was meint sie denn damit… arbeiten…das tut die doch immer für mich……)

Gesagt getan- Frauchen hat uns beide angemeldet

Ach wie schön ist es solche Dackel- Sonntage zu haben…Da gibt’s immer gratis( oder doch etwa nicht ?) hochfeines Leckerli…& da sind nämlich  gaaanz viele Dackels + auch „keine Dackels“  und  deren Personal .

Ich traf da  die Mädels Theresa und Madita mit dem Rüden Rico und der  Ilse . Ohhhh   und einen  großen Hund- die Kim-  vor ihr habe ich mich erst mal einige Sonntage gefürchtet und sie angebellt…. aber die ist ja echt lieb …und meine Verwandten Gipsy , Gloria und der Gauner vom Caraberg sind auch da …. wie toll !!!

Und die Langhaarhündin Lotte ist auch eine total Feine ! Alles ist vertreten… diese Gerüche  und der Bach einfach herrlich hier ! Von den Rüden darf ich erst mal gar nicht anfangen zu schwärmen… die riechen nämlich alle richtig toll – aber ich habe gemerkt, dass die ganz schnell Stress untereinander  bekommen- wenn wir Mädels mit unserem Charme spielen….und wir wollen ja alle unser Dackelpersonal nicht verärgern. Und mein Frauchen ist da auch sehr streng und hält mich immer zurück.

Nicht alle Hunde  haben es sich  zum Ziel gesetzt eine „Prüfung für ihr Personal“ zu machen- wie ich in den darauffolgenden Sonntagen vernommen habe… mein Frauchen will mit mir eine Prüfung ablegen drum hieß es wieder „arbeiten“.

Ich finde das ja richtig toll, am Sonntag mein Frauchen nur für mich zu haben!

Und diese tollen Sachen am Vereinsplatz / im Wald oder am Wasser zu machen… da kann ich nämlich zeigen was ich kann- aber ganz ehrlich, immer mag ich auch nicht – und dann streike ich….

Wenn es nach mir ginge dann müsste mein Frauchen das Stöckchen nicht erst  sechs Meter weit ins Wasser werfen…..( ich vermute ja, dass sie nicht wirklich gut und weit werfen kann……) eine Unterbodenwäsche würde mir hier vollauf genügen.

Aber die anderen finden das Wasser meist super & mega toll… und die wollen immer dass ihr  Frauchen / Herrchen öfter und weiter werfen tut……die kleine Gipsy zum Beispiel  schmeißt sich da ja ins tiefste Wasser rein ! Rico findet Wasser sowieso toll, ebenso die große Kim , der Benni und alle die anderen haben das sehr freudig und auch ganz toll geübt und gemacht…

Es ist  schade, dass es immer noch  keine Prüfung fürs Mäuse- und Maulwurfbuddeln gibt…… wir alle verstehen nicht, weshalb unser Felix vor jedem Training  die Maulwurfshügel  „ wegzaubert…“Aber ehrlich: Was man nicht sieht, riecht man ja trotzdem…..

Tja und dann ist es soweit …..endlich Prüfung sagt Frauchen!

– am Sonntag den 15.7.18  der Termin dafür –  es ist dann soweit .

Frauchen und die anderen haben sich am Vereinsheim getroffen… vieles gab es zu erledigen – alles wuselt und Judith und Beate  kümmern sich ums Papier, Inge und Romy und Ursel und viele andere haben gebacken und Salate gemacht….

Wir alle begrüßten uns gegenseitig und mit Respekt die Jurorin Frau Berlin.

Sie ist aus Freiburg angereist- und wird   unsere Prüfung „abnehmen“ aber wir brauchen wirklich keine Angst vor Frau Berlin haben, das spüre ich genau, dass diese Richterin eine ganz erfahrene Person ist- und ihre Sache gut kann.

Zu Beginn der Prüfung wurden wir, die BHP -2 -ler, von unserem Dackelpersonal ins Revier von Felix nach Wagshurst gefahren-

dort war dann die „Führersuche“-

Da geht dann mein Frauchen immer von mir weg in den Wald und ich finde das nicht so toll, dass sie mich da so alleine zurück beim Claude lässt….doch irgendwann kapiert Claude dann doch noch im letzten Moment ,dass ich ganz dringend zu meinem Frauchen muss .

So auch dieses Mal – Huch- grad noch rechtzeitig –

wir haben lt.. Frau Berlin „Bestanden !!“

Was für ein Glück, dass Claude jedes Mal den richtigen Moment drauf hat… sonst wäre das nichts geworden….

Also bei Fine und Uli hab ich dann nochmals zugesehen… die Fine hat er dann auch gerade noch im allerletzten Moment von der Leine gelassen… Gott sei Dank – Claude hat es zweimal richtig gemacht!!

Frau Berlin war damit auch  hochzufrieden und meinte diesen Teil haben „alle Teilnehmer „mit Bravour  “ gemeistert…

Nun ging es zurück zum Hundeplatz, alle anderen haben dort bereits auf uns gewartet…

Wir hatten die Startnummer Drei, vor uns war Madita und ihre Ilse- nach uns dann die Gypsi mit Jocelyne dran…

Ein Personal  nach dem Anderen wurde zur Prüfung  aufgerufen und zeigte sich von der besten Seite- alle  von uns mögen es den Parcours zu laufen- manche an der Leine andere ohne Leine und Halsband…

Es gilt kleine Hindernisse zu nehmen- durch Menschen zu gehen – Geräusche zu ertragen – ohne zu bellen oder abzuhauen…

Frauchen meinte ich kann das alles ohne Halsband, nämlich frei…

ein bisschen war sie ja  nervös- aber das braucht sie nicht zu sein, ich will ja auch, dass „sie diese Prüfung besteht“- also zeigte ich mich insgesamt  von meiner allerbesten Seite…

Auch die anderen dachten wie ich ….wir hatten uns alle sehr lange hinlegen und nicht rühren dürfen…oder halt  an der Leine zerren….. wir haben Jogger und fremde Hunde und Radfahrer vor der Nase gehabt…

aber das schlimmste für uns alle wäre echt gewesen, wenn wir unsere Herrchen und Frauchen traurig gesehen hätten- daher haben wir uns heute alle sehr, sehr gut und korrekt verhalten –

das war und ist ja doch Ehrensache !!

Und Frau Berlin hat  das ja auch genau gesehen und auch genauestens alles mitgeschrieben und mit Noten bewertet.

Am Schluss der Prüfung hat sie dann auch all unserem geliebten Dackelpersonal dafür eine Urkunde überreicht-

Aber das allerschönste was dann passiert ist, war , dass Sie mich sehr gelobt und  meinem  Frauchen  dann sogar den Tagessieger Pokal überreicht hat !

Ich hab es ja  schon immer gewusst,dass mein Frauchen es drauf hat… nun muss ich ihr nur noch beibringen wie man ein Stöckchen ins Wasser werfen tut !!!

Ende gut alles gut !!

Oder  wie war das nochmal …..

ist das etwa wieder die Sache mit nach der BHP ist vor der BHP  ???

Es grüßt Euch allerherzlichst  Eure Flory vom Caraberg

Und bitte kommt alle gesund wieder in 2019  da geht’s  nämlich wieder weiter !!!

 

 

27.Mai Zuchtschau in Herbolzheim

Endlich das ersehnte „VORZÜGLICH“……und der Schönsten des Tages war es zum Schluß grad egal, sie war nur noch müde…

und dann gab es noch ein V in Rauenberg

14. Januar 2018 Cacib Nürnberg

Frodo vom Caraberg holte V1 und anschließend noch den Jugend-Alpensieger, unten könnt Ihr die strahlenden Sieger bewundern…..

 

 

 

Zuchtschau der Gruppe Württemberg & Hohenzollern in Freudenstadt Musbach am 6. August

Auch hier wieder strahlende Gesichter, Florentine und Frodo bekommen „Vielversprechend“ und Florentine wurde Jüngstensieger!

und unsere französischen Freunde waren auch dabei, es ist immer schön sie zu treffen!

 

14. Juli in Osthouse

am Nationalfeiertag in Frankreich findet jedes Jahr ein großes Dackel-Event statt mit lecker Essen, Spaziergang, Vorführungen und Dackelrennen!

  Keiko und Gert sind mit Finja angereist..

und der Gewinner ist: FINJA 

hier sieht man die strahlenden Siegerinnen und Dackelmamas!

Siegerehrung und Carmen hat noch bei der Tombola abgeräumt…

 

S

 

 

Sommerfest mit Zuchtschau in Rauenberg 25. Juni 2017

Heute war ein großer Tag für meine kleine Florentine, zusammen mit ihrem Bruder Frodo und ihren Schwestern Franka und Finja wurde sie zum ersten Mal ausgestellt!

Zuerst wurden die Zähne und die Ruten kontrolliert, der Brustumfang vermessen, das aktuelle Kampfgewicht festgestellt und dann ging es los in den Ring: immer im Kreis rum, Geschwindigkeit anpassen, Kopf hoch und Rute schön stellen, flott die Beinchen bewegen und sich immer von der besten Seite zeigen……..und das Ergebnis war:

Dreimal:“ Vielversprechend „für die Carabergs!

 

und hier kommen in den Hauptrollen : Florentine und Carmen

 

Und da es sich ausschließlich um Zwergteckel handet, kann ich Euch das Video auch nur im Zwergenformat zeigen….. aber größere Formate sprengen die Homepage und wir danken der Kamerafrau Ute ganz herzlich für ihr verdackeltes und nur ganz leicht verwackeltes Video!